de · en

FAQ – Häufig gestellte Fragen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen.

Wie kann ich mit Ihnen Kontakt aufnehmen?

Am schnellsten geht es telefonisch. 06071/9229-0

Zusätzlich erreichen Sie uns per Fax: 06071/9229-11
E-Mail: info(at)solidtec.de oder über unser Kontaktformular

Was benötigen Sie, um mir ein Werkzeug anzubieten?

Für ein aussagekräftiges Angebot benötigen wir folgende Angaben:

  • Ihre Kontaktdaten
  • 3D-Daten/Zeichnung
  • Das gewünschte Material
  • Die benötigte Stückzahl
  • Den angestrebten Liefertermin

Welche Datenformate können Sie verarbeiten?

Wenn möglich, sollten 3D-Daten des Bauteils in einem der folgenden Formate bereitgestellt werden: STEP, STL, VDA, IGES, CATIA, andere Formate auf Anfrage.

Zusätzliche 2D-Daten möglichst als PDF oder TIF.

Kann ich die Werkzeugkonstruktionsdaten ansehen?

Ja, bei Bedarf stellen wir Ihnen die Werkzeugkonstruktion in einem kostenlosen Viewer mit Messfunktion zur Verfügung.

Habe ich Einfluss auf die von Ihnen verwendete Schwindung und den Anspritzpunkt?

Gerne setzen wir Ihre Wünsche bezüglich Anspritzung und Schwindung um. Bitte vermerken Sie dies entweder auf der Zeichnung oder der Bestellung. Gegen Aufpreis sind auf Wunsch auch Versuche mit verschiedenen Anspritzpunkten möglich.

Kann ich zur Abmusterung von Teilen vorbeikommen und mir das Werkzeug anschauen?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Erstbemusterung grundsätzlich ohne Anwesenheit des Kunden erfolgt. Nach Einfahren der Werkzeugeinsätze können Sie selbstverständlich auf Wunsch und nach Voranmeldung Ihre Werkzeuge in Aktion erleben. Auch Ihr zukünftiger Serienlieferant ist hierbei gerne willkommen.

Kann mein Serienwerkzeugbauer mit Ihnen Kontakt aufnehmen?

Ja, die gewonnenen Erkenntnisse aus Ihrem Prototypenwerkzeug geben wir gerne an Sie oder Ihren Werkzeugbau weiter. Auch nutzen wir gerne Ihr Know-how, das Sie durch Erfahrungen mit ähnlichen Werkzeugen erhalten haben.

Wem gehört das erstellte Werkzeug?

Das Werkzeug besteht aus den für Sie gefertigten Einsätzen sowie einem speziell darauf abgestimmten Stammwerkzeug. Die Einsätze gehören Ihnen, das Stammwerkzeug bleibt unser Eigentum, da es für mehrere Kunden und Werkzeuge genutzt wird.

Kann ich die Werkzeugeinsätze von Ihnen bekommen?

In der Regel verbleiben die Werkzeugeinsätze bei uns, so können wir jederzeit Teile für Sie nachfertigen.

Bauen Sie auch Stahlwerkzeuge?

Nein, wir setzen keine kompletten Stahlwerkzeuge ein. Für spezielle Anforderungen stellen wir in Ausnahmefällen einzelne Werkzeugteile aus Stahl her.

Welche Toleranzen können gehalten werden?

In der Regel richten wir uns nach DIN 16901 für Kunststoffteile. Für viele Kunden sind diese Toleranzen jedoch nicht ausreichend. Hier sollten spezielle Wünsche im Vorfeld abgeklärt werden.

Was passiert, wenn das Werkzeug kaputt geht?

Passend zu Ihrer Anfrage garantieren wir Mindeststandzeiten für die Werkzeuge. Geht ein Werkzeug kaputt, bevor diese erreicht sind, reparieren wir es auf unsere Kosten. Entsteht der Schaden später, bieten wir Reparaturen oder ein günstiges Neuwerkzeug an.

Wie lange heben Sie die Werkzeuge auf?

Sofern nicht anders vereinbart, werden Werkzeuge bis mindestens 3 Jahre nach der letzten Teilebestellung aufbewahrt.

Welche Teilegrößen können Sie herstellen?

Wir bieten folgende Teilegrößen an:

Bauteilvolumen von 0 bis ca. 300 cm³ (ca. 400 g bei PA66 GF30 = 1360 kg/m³) 
Bauteilabmessungen:
Maximale Bauteillänge: ca. 700 mm
Maximale Bauteilhöhe: ca. 240 mm
Projizierte Fläche: 600 cm² ca. A4  (in Abhängigkeit von der Wandstärke)

Können Sie mir bei der Konstruktion neuer Artikel helfen?

Bei einem neuen Projekt klären wir im Vorfeld gerne Machbarkeiten und Optimierungsmöglichkeiten ab. Einfache Umsetzungen können wir nach Ihren Angaben realisieren, bei komplexeren Aufgaben bieten wir Ihnen die Unterstützung externer Konstrukteure an.

Bei der Bestellung des Werkzeugs bin ich von einem Bedarf von 100 Teilen ausgegangen, jetzt wird aber das Serienwerkzeug nicht fertig und ich benötige ca. 5.000 Teile pro Woche. Geht das?

Bitte binden Sie uns in einem solchen Fall so früh wie möglich in das Projekt ein. Wir können fast alles möglich machen. Je nach Auslegung unseres ersten Werkzeuges sollten eventuell noch Umbauten oder Beschichtungen vorgesehen werden, um möglichst die maximale Standzeit zu erhalten. Ggf. sollte auch schon ein zweites Werkzeug gebaut werden, um längere Zeit ohne Ausfall liefern zu können. In unserer Spritzerei sind ständig Kapazitäten für solche Notfälle reserviert.

Kann ich auch 2 Komponenten Teile bekommen?

Ja, 2K Werkzeuge werden bei uns allerdings als zwei getrennte Werkzeuge gebaut, das Umsetzen der Teile erfolgt von Hand.

Können Sie mir aus einem bei mir vorhandenen Werkzeug Teile fertigen?

Grundsätzlich ja, bitte fügen Sie Ihrer Anfrage eine Werkzeugskizze oder Beschreibung bei.

Ich möchte Ihnen Daten schicken, möchte diese aber nicht per Mail verschicken. Was kann ich tun?

Für einen sicheren Datenversand stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verüfung:

  • Daten via Odette schicken (sofern Sie Odette haben) 
    PDF Download Datentransfer Odette
  • Daten verschlüsselt auf CD Brennen und diese an uns versenden
  • Daten verschlüsseln und per Mail schicken. (z.B. 7-Zip)

Kann ich den Kunststoff für meine Teile beistellen?

Ja, viele unserer Kunden tun dies, da Sie oft bessere Einkaufskonditionen haben. Deshalb bieten wir meistens auch den Teilepreis exklusiv Kunststoff an.

Können Sie mir das Kunststoffgranulat XXX besorgen? Was kostet das?

Wir verfügen über Bezugsquellen für die meisten Kunststoffe. In der Regel müssen wir dabei eine Mindestmenge von 25 kg abnehmen. Wir berechnen Ihnen den Kunststoff zu unseren Einkaufskonditionen zuzüglich einer Bearbeitungspauschale von 50 €. Lieferzeiten auf Anfrage.

Sollte der von Ihnen gewünschte Typ bei uns vorrätig sein, gibt es keine Mindestabnahmemenge.

Wie kommen die Rüstkosten zustande?

Die Rüstkosten enthalten alle Arbeiten rund um die Fertigung Ihrer Teile, wie z.B.:

  • Auslagern der Werkzeugeinsätze und Einbau in ein Stammwerkzeug
  • Vorbereiten des Kunststoffgranulates (z.B. Trocknen)
  • Rüsten der Spritzgussmaschine mit Werkzeug und Material
  • Anfahren der Spritzgussmaschine, Laden der Werkzeugparameter
  • Abrüsten der Spritzgussmaschine und Reinigen des Zylinders
  • Abbau und Reinigen der Werkzugeinsätze
  • Einlagern der Werkzeugeinsätze

Warum bieten Sie oft Teile exklusiv Kunststoff an?

Zum Zeitpunkt des Angebotes sind oft noch viele Parameter unbekannt. Oft wird der Kunststoff noch geändert oder ein genauer Typ spezifiziert. Die Preise hierfür sind nur schwer zu kalkulieren. Häufig dauert es zu lange, von den Kunststofflieferanten exakte Preisangaben zu erhalten. Zudem schwankt der Preis stark, abhängig von der benötigten Menge, die aufgrund nicht final geplanter Stückzahlen noch unbekannt ist. Auch haben viele unserer Kunden selbst Material vorrätig, welches sie uns beistellen möchten.

Sollten Sie aus einem Werkzeug langfristig Teile benötigen und ist unbedingt ein Teilepreis inklusive Material erforderlich, empfehlen wir, diesen erst nach der Erstbemusterung, endgültiger Materialfestlegung und mit einem realistischen Teilebedarf anzufragen.

Können Sie PEEK und PPS verarbeiten?

Ja.

Ich brauche Teile aus Duroplast, geht das?

Zurzeit laufen bei uns erste Versuche mit Duroplasten. In kleiner Stückzahl und kleinem Volumen können wir Teile anbieten. Bitte fragen Sie bei uns an.

Ich brauche Teile aus Silikon, geht das?

Wir selbst können keine Silikonwerkzeuge anbieten, können Ihnen aber gerne einen zuverlässigen Partner nennen. Bitte fragen Sie bei uns an.

Wie viele Teile kann ich bei Ihnen bekommen?

Üblich sind Teilebestellungen von 5 (Prototypen zu Versuchszwecken) bis hin zu 100.000 Teilen (Kleinserien).

Welche Kunststoffe können bei Ihnen verarbeitet werden?

Grundsätzlich verarbeiten wir alle Thermoplaste, bei speziellen Materialtypen wie PPS oder PEEK nimmt allerdings die Standzeit unserer Werkzeugeinsätze ab.

Ich brauche Teile in 7 Tagen oder schneller, geht das?

Ja, wir können fast alles für Sie möglich machen. Extrem kurze Lieferzeiten erfordern jedoch Überstunden und gegebenenfalls Nachtschichten. Die entsprechenden Kosten weisen wir in unserem Angebot gesondert aus.

Tipp: Jetzt keine Zeit verlieren! Versehen Sie Ihre Anfrage bitte mit dem Vermerk EILT und kündigen Sie diese möglichst telefonisch an. Wir werden Ihnen umgehend ein Angebot zukommen lassen. Ihre Ansprechpartnerin Frau Christina Marangoz kümmert sich darum.

Zum Seitenanfang